Siegfeldstraße 5 | Telefon 02241-17390
Praxis für Neurologie und Psychiatrie in Siegburg

häufige Symptome, die Patienten zu einem Psychiater führen:

burn out, traurige Stimmung, Energielosigkeit, Schlafstörung, Ängste, Panik, Herzrasen, Konzentrationsprobleme, Gedächtnisprobleme

 

häufige Ursachen für psychiatrische Erkrankungen:

Stress und wachsender Leistungsdruck am Arbeisplatz, Arbeitsplatzverlust, Mobbing, Stress mit Behörden und Gerichten, Partnerschaftsprobleme, Scheidung, Verlust eines nahen Angehörigen, Überlastung durch die Pflege von Angehörigen, Leiden durch körperliche Erkrankungen und Behinderungen, negative Erfahrungen in der Kindheit, Altersbeschwerden.

Die äußeren "Stressoren" können zu Störungen des Hirnstoffwechsels führen. Oftmals findet sich keine äußere Ursache. Eine familiäre Veranlagung kann vorliegen. Eine primäre Störung des Hirnstoffwechsels ist dann die Ursache. Die Wissenschaft vermutet eine Mangel oder Überschuß von Botenstoffen im Gehirn. Vergleichbar ist die Stoffwechselstörung im Gehirn mit der Stoffwechselstörung Diabetes mellitus, bei der ein Mangel des Hormons Insulin vorliegt. Bis heute sind die Botenstoffe im Gehirn beim Menschen nicht messbar. Die Diagnose wird deshalb im Rahmen von Gesprächen oder durch Fragebögen gestellt. Eine organische Ursache wie z. B. eine Schilddrüsenüber- oder unterfunktion muss ausgeschlossen werden.

 

psychiatrische Erkrankungen:

Angst und Panik, Phobien, Unsicherheit im Umgang mit Menschen

Zwänge

Depression und Manie

Posttraumatische Belastungsstörung

akute Belastungsreaktion (z. B. Schock nach einem Verkehrsunfall)

Psychose (Wahnvorstellungen, Stimmenhören)

psychosomatische Erkrankungen (körperliche Beschwerden ohne körperliche Ursache)

Suchterkrankung (Alkoholabhängigkeit, Tabakabhängigkeit, Drogen)

Essstörungen

ADHS

Störung der Impulskontrolle

Borderline-Störung

Ticstörung

Demenz

Delir (Halluzinationen durch eine Funktionsstörung des Gehirns, Flüssigkeitsmangel im Alter)